Kurzmitteilungen

Leitfaden für partizipative Trainingsmethoden

Unter partizipativer Erwachsenenbildung (Partizipation, lat. participatio = Teilhabe, Mitwirkung) versteht man einen wechselseitigen (interaktiven) Lehr-/Lern-Prozess von DozentInnen und TeilnehmerInnen. Dem Wissen, den Fähigkeiten, dem Erfahrungsschatz sowie den Interessen der TeilnehmerInnen kommt dabei eine größere Bedeutung als dem Expertenstatus der DozentInnen zu.

Trainings planen und gestalten: Professionelle Konzepte entwickeln, Inhalte kreativ visualisieren, Lernziele wirksam umsetzen (Amazon-Partnerlink)

Weitergehende Informationen dazu bietet der 36seitige “Leitfaden für partizipative Trainingsmethoden” von Eva Engelhardt-Wendt, der hier kostenlos als PDF-Datei heruntergeladen werden kann. Es handelt sich dabei um eine ältere Veröffentlichung (2003) die aber unverändert eine gute Grundlage für die Seminarplanung ist.

Lernvideos immer beliebter

Grad gelesen:
Nachhilfe im Netz – Steigende Nutzerzahlen für Video-Tutorials […] Insgesamt 55 Prozent der Befragten schauen Tutorials aus dem Themenbereich Bildung und Lernen, etwa Videos, die den Unterricht in der Schule ergänzen. „Video-Tutorials im Internet erklären den Lernstoff häufig auf eine andere Art und Weise als in der Schule oder Universität“, sagt Lutter. „Der Perspektivwechsel kann helfen, Inhalte besser zu verstehen.“ […] Quelle: bitkom.org

Vielleicht sollte ich mich doch endlich mal mit dem Windows Movie Maker, VoiceThread zum Verfilmen von Power Point Präsentationen oder dem Online-Bildschirm-Recorder von Apowersoft beschäftigen?

Trainings planen und gestalten: Professionelle Konzepte entwickeln, Inhalte kreativ visualisieren, Lernziele wirksam umsetzen (Amazon-Partnerlink)

Online-Kurs zu Open Educational Resources

Nächste Woche, am Dienstag den 02. Mai 2017, startet ein vierwöchiger MOOC zum Thema Open Educational Resources.

Trainings planen und gestalten: Professionelle Konzepte entwickeln, Inhalte kreativ visualisieren, Lernziele wirksam umsetzen (Amazon-Partnerlink)

Open Educational Resources (abgekürzt OER) sind frei verwendbare, kostenlose Bildungsmaterialien. Diese werden von den UrheberInnen – in den verschiedensten Formaten (z.B. Texte, PDFs, Fotos, Videos) – heutzutage in der Regel im Internet verbreitet und mit anderen geteilt.

Der Online-Kurs “Open Educational Resources” findet auf www.imoox.at statt. iMooX ist die gemeinsame MOOC-Plattform der Karl-Franzens-Universität Graz und der Technischen Universität Graz.

Weitere Informationen zum Online-Kurs zu Open Educational Resources (COER17)

Fragebogen zur Evaluation eines Seminars in der Erwachsenenbildung

SeminarevaluationEine Vorlage für einen Bewertungsbogen zur Seminarevaluation können Sie mit einem Klick auf den Link downloaden: Fragebogen_Seminarevaluation (PDF-Datei)

Dieser wird am Ende des Seminars an die Teilnehmer/innen verteilt und von diesen auf freiwilliger Basis ausgefüllt.

Die spätere Auswertung erfolgt selbstverständlich anonym und dient der Qualitätssicherung.