Schlagwort-Archive: Methoden Erwachsenenbildung

Handout zu Präsentation, Moderation und Methoden

Vom  Kompetenzzentrum für Neue Medien in der Lehre (Goethe-Universität Frankfurt) wurde ein informatives, 18seitiges Handout mit Wissenswertem zu nachfolgenden Themenbereichen veröffentlicht.

  • Moderationsmethoden mit Visualisierung
  • Klein- und Großgruppenmethoden in verschiedenen Sozialformen
  • Checklisten bzgl. Präsentation und Moderation

Autorin des PDFs ” Handout Präsentation, Moderation und  hochschuldidaktische Methoden” ist Claudia Bremer.

Methodenvorschläge zur Gestaltung von Gruppenphasen und -situationen

Vom AWO Bundesverband e.V. gibt es eine von Verena Wittke und Claudia Lissewski verfasste, sehr hilfreiche Arbeitshilfe zum Thema Gruppenarbeit. Das 14seitige PDF-Dokument mit dem Titel “Methodenvorschläge zur Gestaltung von Gruppenphasen und -Situationen” enthält neben einer Charakterisierung der aufeinander folgenden Gruppenphasen auch ganz konkrete Vorschläge dazu welche Methoden in welcher Phase sinnvoll eingesetzt werden können.

Wozu braucht man überhaupt Methoden?

Methoden sind die Transportmittel, welche die Inhalte vom Sender zum Empfänger bringen.
Methoden sind die Transportmittel, welche die Inhalte vom Sender zum Empfänger bringen.

Welche Inhalte sind wichtig?

Bei der Seminarplanung muss ich im ersten Schritt vielfältige Entscheidungen darüber treffen, was ich meiner Zielgruppe an bedeutsamen Inhalten vermitteln will.

Wie kann ich diese Inhalte vermitteln?

Im zweiten Schritt geht es dann um die Überlegung wie ich diese ausgewählten Inhalte am besten an meine Zielgruppe weitergeben kann. Im Hinblick darauf sind die unterschiedlichen → Methoden der Erwachsenenbildung von Bedeutung. Sie helfen mir dabei die entscheidenden Inhalte so zu transportieren, dass sie bei meiner Zielgruppe auch tatsächlich ankommen.


Buchtipp: Axel Rachow, Johannes Sauer „Der Flipchart-Coach. Profi-Tipps zum Visualisieren und Präsentieren am Flipchart (Edition Training aktuell)“ (Amazon-Partnerlink)

Methodenwechsel sind das Salz in der Suppe

Bildungsveranstaltungen werden von den Teilnehmer/innen oft als langweilig und ermüdend wahrgenommen. Früher war eine häufige Ursache die oft endlose Abfolge schlecht aufbereiteter Folien, heute sind es scheinbar perfekte Präsentationen die der Beamer im Dauereinsatz zeigt. Im Grunde ist beides nur das lustlose Abarbeiten eines vorgefertigten oder sogar vorgegebenen Seminarkonzeptes. Methodenwechsel sind das Salz in der Suppe weiterlesen