Methode: Schneelawine

Mit Hilfe der Unterrichtsmethode Schneelawine werden aus vielen abstrakten Ideen einzelner Seminarteilnehmer wenige konkrete Lösungsvorschläge hinter denen die ganze Gruppe steht.

Ähnlich wie bei den klassischen Kreativitätstechniken → Brainstorming und → Brainwriting schreibt jeder Teilnehmer zunächst jeweils drei Ideen zu einem vorgegebenen Problem auf einen Zettel.

Anschließend tauscht er sich mit seinem Sitznachbarn aus und beide müssen sich auf die aus ihrer Sicht vielversprechendsten drei  Lösungsansätze einigen. Dann unterhalten sich zwei Paare miteinander und bestimmen wiederum die drei besten Problemlösungsstrategien. Danach gehen jeweils zwei Vierer-Gruppen zusammen usw.. Am Ende dieses Prozesses bleiben insgesamt nur noch drei Lösungsvorschläge übrig, die dann ausführlich diskutiert und weiter ausgearbeitet werden können.

Tipp: Um den Erfolg der Schneelawine zu veranschaulichen, ist es hilfreich, wenn in den einzelnen Runden jeweils unterschiedliche Farben für die Moderationskarten verwendet werden. So können diese später einfacher in der richtigen Reihenfolge an eine Moderationswand geheftet werden, um den Verlauf der Schneelawine auch im Nachhinein problemlos nachvollziehen zu können.

-Werbung-