Erfahrungsbericht – E-Learning selbst erstellen (1)

Vielleicht geht es Ihnen wie mir und Sie würden gern ganz konkret ein Präsenzseminar als E-Learning anbieten. Ich habe, ehrlich gesagt, “noch” keine Ahnung wie man das macht. Aber ich habe mir vorgenommen das “Buch mit den sieben Siegeln” zu entschlüsseln. Falls Sie mögen, begleiten Sie mich doch hier auf meinem Weg …

Der erste Schritt – meine Google-Suche zum Stichwort “E-Learning selbst erstellen” ergibt exakt 6.260.000 Treffer. Mich beschleicht das unangenehme Gefühl, dass der Zug eigentlich schon abgefahren ist und ich fortan den Waggons mit ErwachsenenbildnerInnen hinterherlaufe für die das Erstellen von E-Learnings längst Alltag ist.

E-Learning selbst erstellen – noch habe ich mehr Fragen als Antworten:

  • Wie wird aus meinem Seminarkonzept ein Storyboard?
  • Erstellung digitaler Lernmedien: Texte (PDFs), Grafiken und Fotos, PowerPoint-Präsentation, Audio-Aufnahmen, Videos. Kann ich ohne Unterstützung überhaupt meinem eigenen Qualitätsanspruch gerecht werden?
  • Stichwort Lernplattform. Reicht der Webspace (Speicherplatz) den ich für dieses Weblog habe dafür aus? Kann ich überhaupt in WordPress ein E-Learning integrieren? Wenn ja, kriege ich das ohne Hilfe (Webentwickler) hin? Welche anderen Möglichkeiten gibt es?
  • Autorensystem (E-Learning-Software) – Was davon brauche ich bzw. was ist gut? Gibt es eine Open Source-Software die ich kostenlos nutzen kann?
  • Wie funktioniert der Austausch (Kommunikation) mit den TeilnehmerInnen?
  • Für mein erstes, holprig entwickeltes, E-Learning kann ich vermutlich keine Gebühren verlangen, aber wie funktioniert später die Zahlungsabwicklung?