Ende, Aus, Vorbei – Gefühlslagen in Schlusssituationen

Schlusssituationen sind im Wesentlichen durch den Rückblick des Einzelnen auf die gemeinsam mit der Gruppe verbrachte Seminarzeit gekennzeichnet. Die individuelle Bewertung des Seminarerfolgs sowie die Gedanken und Gefühle mit denen das Seminar abgeschlossen wird können im Hinblick darauf ausgesprochen unterschiedlich sein.

Trainings planen und gestalten: Professionelle Konzepte entwickeln, Inhalte kreativ visualisieren, Lernziele wirksam umsetzen (Amazon-Partnerlink)

Stolz auf das neu erworbene Wissen. Zufriedenheit mit den persönlichen Fortschritten. Optimismus das Gelernte bald erfolgreich in die Praxis umsetzen zu können.

Enttäuschung weil die Erwartungen nicht erfüllt wurden. Wehmut, dass die gemeinsame Zeit zu Ende ist. Unsicherheit, weil (noch) nicht klar ist wie es danach weitergeht.

Erleichterung, dass das Seminar endlich vorbei ist. Freude auf neue Herausforderungen. Stress angesichts eines vollen Terminkalenders.

Ungeachtet dieser oft widersprüchlichen Stimmungen der TeilnehmerInnen ist es wichtig die Seminargruppe für eine → Zufriedenheitsabfrage oder eine → Feedback-Runde noch einmal zusammenzubringen und einen gemeinsamen (versöhnlichen) Abschluss zu finden.