Archiv der Kategorie: Online Tools für TrainerInnen (Digitales Lernen in der Erwachsenenbildung)

Webquest – Lernaufgaben mit Hilfe des Internets bewältigen

Ein Webquest ist ein didaktisches Konzept für selbstständiges Lernen mit Hilfe von ausgewählten, im Internet verfügbaren Informationen.

Unter einem Webquest versteht man kein wahlloses Herumsurfen im Internet, sondern es handelt sich um eine sorgfältig vorbereitete Lehrmethode mit der ein zielgerichteter Lernprozess in Gang gesetzt werden soll.

Ablauf eines Webquests

Nach einer kurzen Einführung in das Thema wird den TeilnehmerInnen eine konkrete Aufgabe gestellt. Anschließend gibt es Tipps wie die Aufgabe am besten bewältigt werden kann (Prozess). Zudem werden Links auf unterschiedliche, vorausgewählte Materialien gesetzt (Ressourcen). → vgl. Didaktische Reduktion Der Erfolg kann anschließend beispielsweise mit einem Multiple Choice Test überprüft werden (Evaluation). Oder es wird eine Präsentation der Lernergebnisse als Abschluß gemacht.


… Das Prinzip eines Webquests erinnert ein bisschen an das altbekannte Kindergeburtstagsspiel “Schnitzeljagd” … mit Hilfe von Hinweisen erreichen schließlich alle das vorausgewählte Ziel …


Beispiel für einen Webquest

Linktipp: Für alle die mehr dazu wissen und direkt selbst einen eigenen Webquest erstellen möchten, habe ich einen kurzen Webquest zur “Webquest-Methode” entdeckt. Viel Erfolg!


Buchtipp: Aiga von Hippel, Claudia Kulmus, Maria Stimm „Didaktik der Erwachsenen- und Weiterbildung“ (Amazon-Partnerlink)

Erfahrungsbericht: Webinare sind oft verbesserungswürdig!

Ich habe inzwischen an einer ganzen Reihe von Webinaren teilgenommen und würde meine bisherigen Erfahrungen im Hinblick darauf als eher durchwachsen bezeichnen. Meine Begeisterung für die technischen Möglichkeiten und mein Interesse an den spannenden Inhalten endet oftmals in dem enttäuschten Fazit “Naja, ging so …”.

Mir fehlt es häufiger ganz grundsätzlich an einer didaktisch-methodischen Vorbereitung und entsprechenden Umsetzung welche ein Webinar für mich erst zu einer wirklich effektiven Bildungsveranstaltung im Rahmen der Erwachsenenbildung machen würde.

Zum Vergrößern bitte auf die Grafik klicken!

Innerhalb eines Webinars sieht der Bildschirm in der Regel zunächst einmal so aus: Oben sieht man die Videobilder des Moderators und der Referenten. Darunter ist das Feld für die Folienpräsentation und meist rechts daneben der Bereich für den Chat. Erfahrungsbericht: Webinare sind oft verbesserungswürdig! weiterlesen

Trend: Digitalisierung von Erwachsenenbildung

Die Formulierung Digitalisierung von Erwachsenenbildung beschreibt die Veränderungen der Lehr-/Lernprozesse durch die verstärkte Nutzung digitaler Geräte.

eLearning (electronic learning) = Technologieunterstütztes Lernen. Der Begriff wird allerdings oft synonym gebraucht für computerunterstütztes Lernen (Computer-based Training), d.h. das Lernen mit Lernsoftware oder webbasierten Lernsystemen am PC oder Notebook. Unter mLearning (mobile learning) versteht man dementsprechend das Lernen mit Mobilgeräten (Smartphone, E-Book-Reader, Tablet, MP3-Player).

Beim blended learning (integriertes Lernen) wechseln sich eLearning-Phasen mit Präsenzphasen ab.


Buchtipp: Aiga von Hippel, Claudia Kulmus, Maria Stimm „Didaktik der Erwachsenen- und Weiterbildung“ (Amazon-Partnerlink)

EBmooc 2018 – Digitale Werkzeuge für ErwachsenenbildnerInnen

Am 04. April 2018 startet der kostenlose EBmooc zum Thema “Digitale Werkzeuge für ErwachsenenbildnerInnen” zum zweiten Mal. Ich selbst habe bereits im vergangenen Jahr daran teilgenommen. Mir haben das pädagogische Konzept und die praktische Umsetzung sehr gut gefallen, d.h. ich empfehle den Online-Kurs uneingeschränkt weiter. Wer sich weitergehend informieren und/oder direkt anmelden möchte, kann dies unter imoox.at tun.

MeKoMOOC18 – Medienkompetenz in der Lehre

Am 05. März 2018 beginnt ein neu entwickelte Mooc welcher sich mit den digitalen Kompetenzen von PädagogInnen beschäftigt. Das ist ein ausgesprochen wichtiges Thema an welchem in der heutigen Zeit eigentlich niemand mehr vorbeikommt. Ich habe mich deswegen spontan auf imoox.at zum Online-Kurs “Medienkompetenz in der Lehre” angemeldet und bin schon neugierig was mich erwartet.