Alle Beiträge von www.mikro-didaktik.de

Webquest – Lernaufgaben mit Hilfe des Internets bewältigen

Ein Webquest ist ein didaktisches Konzept für selbstständiges Lernen mit Hilfe von ausgewählten, im Internet verfügbaren Informationen.

Unter einem Webquest versteht man kein wahlloses Herumsurfen im Internet, sondern es handelt sich um eine sorgfältig vorbereitete Lehrmethode mit der ein zielgerichteter Lernprozess in Gang gesetzt werden soll.

Ablauf eines Webquests

Nach einer kurzen Einführung in das Thema wird den TeilnehmerInnen eine konkrete Aufgabe gestellt. Anschließend gibt es Tipps wie die Aufgabe am besten bewältigt werden kann (Prozess). Zudem werden Links auf unterschiedliche, vorausgewählte Materialien gesetzt (Ressourcen). → vgl. Didaktische Reduktion Der Erfolg kann anschließend beispielsweise mit einem Multiple Choice Test überprüft werden (Evaluation). Oder es wird eine Präsentation der Lernergebnisse als Abschluß gemacht.


… Das Prinzip eines Webquests erinnert ein bisschen an das altbekannte Kindergeburtstagsspiel “Schnitzeljagd” … mit Hilfe von Hinweisen erreichen schließlich alle das vorausgewählte Ziel …


Beispiel für einen Webquest

Linktipp: Für alle die mehr dazu wissen und direkt selbst einen eigenen Webquest erstellen möchten, habe ich einen kurzen Webquest zur “Webquest-Methode” entdeckt. Viel Erfolg!


Buchtipp: Aiga von Hippel, Claudia Kulmus, Maria Stimm „Didaktik der Erwachsenen- und Weiterbildung“ (Amazon-Partnerlink)

Deutscher Weiterbildungstag am 26. September 2018

Am 26. September 2018 findet der 7. Deutsche Weiterbildungstag unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier statt.

Das Motto ist in diesem Jahr “Weiter bilden, Gesellschaft stärken!“. Alle wichtigen Informationen zum Deutschen Weiterbildungstag sowie insbesondere einen Überblick über die am 26. September 2018 stattfindenden Veranstaltungen bietet die Homepage www.deutscher-weiterbildungstag.de.

UTB GmbH kündigt gleich zwei neue Bücher zur Erwachsenenbildung an

Josef Schrader: Lehren und Lernen in der Erwachsenen- und Weiterbildung (Erwachsenen- und Weiterbildung. Befunde – Diskurse – Transfer, Band 4967) (Amazon-Partnerlink)

Aiga von Hippel, Claudia Kulmus, Maria Stimm: Didaktik der Erwachsenenbildung (Amazon-Partnerlink)

Seminargestaltung mit Impulsreferaten

Ein Impulsreferat unterscheidet sich von herkömmlichen Referaten insbesondere dadurch, dass es mit circa 5 Minuten sehr viel kürzer ist.

Anders als bei den ansonsten üblichen Referaten geht es auch nicht um die ausführliche Darstellung eines Themas oder die vollständige Zusammenfassung von Inhalten, sondern darum einen Anstoß für die nachfolgende Diskussion zu liefern. Seminargestaltung mit Impulsreferaten weiterlesen

Methode: Schneelawine

Mit Hilfe der Unterrichtsmethode Schneelawine werden aus vielen abstrakten Ideen einzelner Seminarteilnehmer wenige konkrete Lösungsvorschläge hinter denen die ganze Gruppe steht.

Ähnlich wie bei den klassischen Kreativitätstechniken → Brainstorming und → Brainwriting schreibt jeder Teilnehmer zunächst jeweils drei Ideen zu einem vorgegebenen Problem auf einen Zettel. Methode: Schneelawine weiterlesen