Kursplanung:  Rezepte für gelungene Lehrveranstaltungen

Eine ganze Reihe informativer und lesenswerter Artikel zum Thema Planung und Gestaltung von Seminaren, Kursen und Workshops bietet das umfangreiche Dossier von wb-web.de. Titel „Kursplanung: Rezepte für gelungene Lehrveranstaltungen. Ein Dossier zur Konzeption von Kursen, Seminaren und Workshops.“ Das selbsterklärte Ziel von wb-web.de ist es zur Professionalisierung von Lehrenden in der Erwachsenen- und Weiterbildung beizutragen.

Dokumentation der Fortschritte

Wer kennt das nicht? Festgefahrene Diskussionen, Streitereien über Nebensächlichkeiten, sich zunehmend wiederholende Wortbeiträge, Abschweifen vom eigentlichen Thema, verhärtete Fronten, unzufriedene und genervte Teilnehmer/innen, gestresste Trainer/innen usw. usw.

flipchart_dokumentation_fortschritte

Es ist deshalb wichtig, selbst den Überblick zu behalten, die Gruppe in die richtige Richtung zu lenken und dafür zu sorgen, dass konstruktiv, produktiv und ergebnisorientiert gearbeitet wird.

Zeit für eine Zwischenbilanz

In solchen Situationen kann es beispielsweise sinnvoll sein die lebhafte Diskussion kurzzeitig zu unterbrechen und eine kurze Zwischenbilanz anzuregen. Diese sollte möglichst für alle sichtbar am Flipchart visualisiert werden.

Das Wissen um bereits gemeinsam Erreichtes macht die Teilnehmer/innen zum einen zufriedener und motiviert sie zum anderen ganz gezielt die ungeklärten Fragen noch anzugehen.

Themen-ABC

Quelle: pixabay.com
Quelle: pixabay.com

Als Einleitung in ein Thema eignet sich neben einem kurzen Vortrag der/des Dozenten/in beispielsweise auch die gemeinsame Erstellung eines Themen-ABC. Dieser Themeneinstieg hat den Vorteil, dass die gesamten Gruppe von Anfang an einbezogen wird und Einfluss auf die Inhalte nehmen kann. Außerdem bietet das Themen-ABC der/dem Dozenten/in die Möglichkeit Vorwissen/Vorerfahrungen der Teilnehmer/innen abzuklären.

themen-abc

Bei der Methode Themen-ABC erhält jede/r Teilnehmer/in eine oder mehrere Karten (anhängig von der Gruppengröße) die mit einem Anfangsbuchstaben des Alphabets beschrieben ist. Die Aufgabe für die Teilnehmer/innen besteht anschließend darin einen themenrelevanten Begriff zu assoziieren, der mit dem jeweiligen Buchstaben beginnt. Die beschrifteten Karten werden dann in alphabetischer Reihenfolge beispielsweise an eine Moderationswand geheftet.

Werbung:


Tipps für die Methodenauswahl

In der Erwachsenenbildung gibt es eine unglaubliche Vielzahl an unterschiedlichen Methoden. Wahrscheinlich gibt es für jede nur erdenkliche Seminarsituation die perfekte Methode. Manchmal scheint es sogar als würden täglich etliche neue Methoden hinzukommen. Da fällt es ausgesprochen schwer sich einen Überblick über die ungeheure Methodenvielfalt zu verschaffen und daraus einige wenige Methoden für das eigene Seminar auszuwählen. Tipps für die Methodenauswahl weiterlesen

Flipchart kaufen!

Meine persönlichen Erfahrungen mit dem mobilen Magnetoplan Flipchart – de Luxe für knapp 120,00 EUR.

FlipchartDie Auswahl an Flipcharts ist recht groß. Es gibt nicht nur die verschiedenen Modelle, sondern zudem eine Vielzahl an unterschiedlichen (Marken-) Herstellern bei denen ein Flipchart nicht selten mehrere Hundert Euro kostet.

Ich habe nach einem soliden Flipchart zu einem vernünftigen Preis für mein häusliches Arbeitszimmer  gesucht und mir nach einer kurzen Recherche das magnetoplan 12270F13 Mobiles Flipchart – de Luxe * gekauft. Flipchart kaufen! weiterlesen

Whitepaper zu Open Educational Resources

Bei Open Educational Resources (OER) handelt es sich um digitale Lehr-Lern-Materialien, die unter einer offenen Lizenz wie beispielsweise der Creative Commons License veröffentlicht wurden. Das ermöglicht die problemlose Bearbeitung und Weitergabe dieser Materialien ohne urheberrechtliche Einschränkungen für Lehrende in der Erwachsenenbildung.

Umfangreiche Informationen dazu, unter anderem ein kostenloses Whitepaper Open Educational Resources (OER) in der Weiterbildung / Erwachsenenbildung, gibt es unter open-educational-resources.de von der Transferstelle für OER.

Ende, Aus, Vorbei – Gefühlslagen in Schlusssituationen

Schlusssituationen sind im Wesentlichen durch den Rückblick des Einzelnen auf die gemeinsam mit der Gruppe verbrachte Seminarzeit gekennzeichnet. Die individuelle Bewertung des Seminarerfolgs sowie die Gedanken und Gefühle mit denen das Seminar abgeschlossen wird können im Hinblick darauf ausgesprochen unterschiedlich sein. Ende, Aus, Vorbei – Gefühlslagen in Schlusssituationen weiterlesen

Wissenswertes zur Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Bildungsveranstaltungen im Rahmen der Erwachsenenbildung